Standort

 
Rogers Arena
800 Griffiths Way,
Vancouver, B.C.
V6B 6G1
  • Telephone:+1 604 899 7400
 
Über die Arena

Die gigantische Eröffnung des General Motors Place  (seit 2010 Rogers Arena) war am 17. September 1995. Mit General Motors Canada als Veranstalter und Namenspate hatte man einen namhaften Sponsor gefunden. Das Gebäude wurde mit einer Laserlichtvorführung und einem Tag der offenen Tür für die Öffentlichkeit eingeweiht.
Die Rogers Arena befindet sich in der Stadtmitte in unmittelbarer Nachbarschaft zum B.C. Place der Heimat der B.C. Lions (CFL). Für ein Eishockeyspiel sind 19.056 Zuschauer und für ein Basketballspiel 20.000 zugelassen. Die Arena verfügt über 88 Luxussuiten, die Bestandteil der Baukosten von ca. 125 Millionen US-Dollar waren. Das Einweihungsspiel der Vancouver Canucks fand am 9. Oktober 1995 gegen die Detroit Red Wings statt.

Die Rogers Arena kann ohne Probleme von einer Eisarena in eine Konzerthalle, einen Tenniscourt oder eine Basketballhalle umgewandelt werden. Jedes Jahr werden an die 170 Veranstaltungen in der Halle durchgeführt. Die Mitsubhishi Diamond Vision Videoleinwand war seinerzeit die beste der Welt und die Erste ihrer Art in Nordamerika. Auf sie hat man von jedem Sitzplatz eine gute Sicht. Die Rogers Arena ist bei seinen Besucher sehr beliebt, denn im Gegensatz zu manchen anderen Arenen in Nordamerika sind die Sitzgelegenheiten in allen Kategorien gut ausgestattet und bemessen.

Das Innere der Halle lässt sich für Konzerte z.B. zwischen 3.500 und 20.000 Plätzen in verschiedenste Größen varieren und auch die Tonanlage kann per Knopfdruck auf alle Verhältnisse angepasst werden. Die Verköstigung und die Gastfreundschaft im General Motors Place sind außergewöhnlich gut. Es gibt 25 verschiedene Imbissstände, darunter Hot Dog- und Pizza Verkauf, Cappuccino Bars, 3 Restaurants, verschiedene Bierhallen und Kioske, die alle darauf ausgerichtet sind, ein besonderes Essgefühl zu vermitteln.

Der General Motors Place verfügt über die Akustik einer Konzerthalle. Der Sound der Arena ist klar, frisch und fein. Die Anlage wurde auf alle Plätze ausgerichtet, um Echos und Widerhall zu vermeiden, denn das System ist mit der BOSE Technologie ausgestattet, die darauf abzielt, den Sound an jedem Platz in Konzertqualität zu liefern.

Die Rogers Arena wurde mit privaten Mitteln finanziert und steht auch in privatem Besitz. Betreiber ist die Eigentümerin der Canucks, die Orca Bay Sports & Entertainment Ltd. Architekten waren Brisbin, Brook und Beynon. Nutzer sind die Vancouver Canucks (NHL) und die Vancouver Ravens (NLL). Die Stadt Vancouver zählt 2.600.000 Einwohner und verfügt über einen eigenen Flughafen. Die Eintrittspreise für ein Eishockeyspiel liegen zwischen 27 und 100 Kanadische Dollar. Von besonderem Nutzen für die Fans ist die außerordentlich gute Infrastruktur, die vor allem bei der Anfahrt Vorteile birgt. So besteht eine gute Anbindung an den Skytrain, der die Stadt durchquert und eine Haltestelle direkt am Stadium besitzt.

In aller Regel sind für die Spiele der Canucks auch während der Saison noch Karten zu erwerben. Sollten Spiele ausverkauft sein, hat man am Spieltag die Möglichkeit mit einem der rund um das Stadion zahlreich vorhandenen Ticket Brocker ins Geschäft zu kommen. Allerdings muss man dann stark erhöhte Preise bezahlen.

Zuschauer
Saison Zuschauer Auslastung in %
     
2010-2011 773’260 102.4
2009-2010 771’210 102.1
2008-2009  763’830 101.1 
2007-2008 763’830 101.1
2006-2007 763’830 101.1
2005-2006 763’830 101.1
2003-2004 763’867 97.7
2002-2003 754’247 96.5
2001-2002 725’495 92.8
2000-2001 697’717 89.3
1999-2000 600’319 76.8
1998-1999 647’913 86.0
1997-1998 696’437 89.2
1996-1997 710’136 90.9

Kontakt zu canucks.ch